Rollenspiel

Ich spiele schon ziemlich lange Rollenspiel – aber nicht unbedingt viel. Es gab immer mal wieder Pausen, aber beschäftigt hab ich mich seit meinem Beginn Anfang der 90er eigentlich durchgehend damit. Ich würde sogar sagen, dass ich mich mehr mit Rollenspiel beschäftige, als es zu spielen. Ich hab schon Rollenspiele übersetzt, sie korrekturgelesen, Rezis geschrieben, ein digitales Rollenspiel-Zine mit herausgegeben.

Ich mag regelleichte Rollen- und Erzählspiele, eines meiner Lieblingsspiele ist Freeform Universal (FU), das es kostenlos gibt. Systeme mit vielen Werten und Regeln sagen mir nicht mehr zu – und zigstündige Rollenspielrunden auch nicht mehr.

Ich bin mit meinem Blog bei rsp-blogs.de vertreten, auf der Plattform werden viele Rollenspielblogs der deutschsprachigen Szene und deren neue Beiträge zusammengetragen.

Der Newsfeed des Rollenspiel-Blogs ist unter https://thopan.uber.space/rollenspiel/rss zu erreichen.

#Blogbeiträge zu Rollenspiel

  • ImproErweiterung - ein weiteres Improspiel auf Mastodon

    von Thorsten

    Wie am Ende des Artikels „DreiDinge – ein Improspiel auf Mastodon“ angedeutet, habe ich ein weiteres Improspiel gestartet. Es geht darum, den ersten Teil eines Satzes mit einer eigenen Idee zu ergänzen. Dann gibt dieselbe Person einen ersten Teil eines neuen Satzes vor, den jemand anderes vervollständigt. Ich dokumentiere den Verlauf des Spiels hier. Orks, der Drache Rotzibald; zu schleudernde Halblinge, die das witzig finden; ein Baumriese und ein Dimensionsspalt – wo das nur enden soll!

  • DreiDinge – ein Improspiel auf Mastodon

    von Thorsten

    Ich bin ein Fan von Improvisationsübungen, da ich die „Lockerheit im Kopf“ mehr trainieren möchte. Gerade bei Spielen wie Brindlewood Bay oder PbtA-Varianten kann es nie schaden, sich relativ schnell und/oder ohne viel Stress was ausdenken zu können. Ich übe das mit ein paar Leuten gerade auf Mastodon.

  • Ron Edwards: System Does Matter – Das Regelsystem ist wichtig

    von Thorsten

    Ron Edwards’ bekanntes Essay aus Zeiten der Forge. Dieses Essay von Ron Edwards wurde 1999 veröffentlcht und hat, meiner Meinung nach, nicht an Relevanz eingebüßt. Ron teilt Rollenspiele, und auch Spielerinnen und Spieler, in drei Kategorien ein und nutzt diese, um zu argumentieren, dass es besser sei, ein Spiel zu spielen, das zur Gruppe passt – und es keinen Sinn mache, das System mit großem Aufwand umzubiegen. Die Zeit könne man nun wahrlich besser nutzen. Und ich stimme ihm zu.

  • Bericht zum Lovecraftesque-Szenario „Ex Nihilo“

    von Thorsten

    Wir haben 2018 mit Ex Nihilo das erste Mal ein Lovecraftesque-Szenario gespielt – und dann auch noch im Science-Fiction-Genre! Ich betone das so, weil ich zwar Fan bin, aber bisher kaum Science-Fiction gespielt habe. Ich war gespannt.

  • Decaying Orbit von Storybrewers in Littlebox – Journeys

    von Thorsten

    Ich hab neulich mal wieder eine Mail von den Storybrewers aus Australien bekommen, in der die beiden Mädels das Crowdfunding von Littlebox: Journeys ankündigen. Für mich sehr interessant: Decaying Orbit von Sidney Icarus.

  • Zweite Ausgabe von „Improv for Gamers“ bei Gamefound im Krautfanding

    von Thorsten

    Ich hab kürzlich ein bisschen Geld in Richtung Evil Hat geworfen, weil sie eine zweite Auflage von Improv for Gamers von Karen Twelves krautfinanzieren. Stand heute läuft das noch 28 Tage und ist bislang zu etwa 50 Prozent finanziert. Ich kenne die erste Auflage von 2018 nicht, bin allerdings am Inhalt sehr interessiert. Ich halte mich für jemanden, der lockerer sein könnte, was das Improvisieren beim Rollenspiel angeht und da kommt ein Sachbuch in der Richtung gut.

  • Tiny Tome – 50 Einseiter-Rollenspiele von Long Tail Games

    von Thorsten

    Ich wurde auf den englischsprachigen Tiny Tome single-page RPG jam aufmerksam, der Ende 2021 über die Bühne ging und ab dem 14. März diesen Jahres als Printversion gekrautfandet werden soll. Inhalt sind 50 einseitige Rollenspiele der verschiedensten Arten.

  • 2022 in der Deutschen Lovecraft Gesellschaft – ein paar Gedanken

    von Thorsten

    Das neue Jahr hat begonnen und es geht in der Deutschen Lovecraft Gesellschaft (kurz: dLG) natürlich weiter. Ein paar Gedanken dazu.

  • Dreamland RPG von Jason „Mockman“ Thompson in Entwicklung

    von Thorsten

    Ich bin wegen einer Idee gerade auf der Suche nach einer nichtkommerziell verwendbaren, detschsprachigen Karte der Traumlande. Und – natürlich – bin ich während einer Websuche bei der Karte von Jason „Mockman“ Thompson gelandet. Der Gute hat zum Beispiel auch eine graphische Adaption von Lovecrafts *The Strange High House in the Mist*gezeichnet, ziemlich cool. Was mindestens genau so interessant erscheint, ist die Tatsache, dass Jason schon seit mehreren Jahren (mindestens seit 2014) an einem „Traumlande“-Rollenspiel arbeitet.

  • Tiny Cthulhu: Elsbeth Nesbitt, Ermittlerin in den 1920er Jahren

    von Thopan

    Vor einer Weile hab ich während einer Zugfahrt zum Ausprobieren eine Figur für Gallant Knight Games' Tiny Cthulhu erstellt. Ich hatte sie bisher nur auf Mastodon veröffentlicht, ziehe hier aber nun nach.


  • Seite: 1 2 3

 CC-BY-NC für die Textinhalte: Thorsten Panknin, 2023. Technisch ermöglicht durch Typemill.