„Stealing Cthulhu“ von Graham Walmsley wieder am Wickel

Da wir auf Mastodon seit Kurzem ein Improspiel mit Kosmischem Horror am Laufen haben, erinnerte ich mich an Graham Walmsleys Stealing Cthulhu. In dem Buch gibt es viel Info, um eigenes Zeugs für Kosmischen Horror zu erstellen. Dieser Blogbeitrag ist keine Rezension.

Walmsley beschreibt sein Buch auf Englisch wie folgt:

Many Cthulhu games feel the same. You shoot cultists. You do rituals. You unearth a buried god that's like every other god you've dug up. This book shows you how to make your games new and horrifying: by stealing from H. P. Lovecraft.

Stealing Cthulhu is my guide to Lovecraftian storytelling for roleplaying games. Its central idea is: by stealing, adapting and combining Lovecraft’s ideas, you can create scenarios that seem new and horrific. It includes Cthulhu Dark, my rules-light system for Cthulhu gaming.

Er stiehlt schamlos bei Lovecraft und zeigt auf, was wir Neues und Eigenes daraus machen können. Ich hab das Buch schonmal gelesen, das ist jedoch Äonen her. Zum Glück hatte ich es noch in meiner DTRPG-Bibliothek.

#Was bringt das fürs Improspiel?

Das wird sich noch zeigen, aber die Idee ist, mein Hirn einzustimmen und mit unheimlichen Elementen aufzuladen. Wie wir in der Wikipedia zur Improvisation lesen können:

Improvisation bedeutet, etwas ohne Vorbereitung, aus dem Stegreif dar- oder herzustellen. Im allgemeinen Sprachgebrauch versteht man unter Improvisation auch den spontanen praktischen Gebrauch von Kreativität zur Lösung auftretender Probleme.

Mein Vorhaben scheint dem entgegenzuarbeiten, aber nur auf den ersten Blick. Für mich ist Improvisation auch das Zugreifen auf bestehendes Wissen und Transfer. Also schaffe ich mir wieder entsprechendes Wissen drauf und wende es, zeitlich versetzt, improvisatorisch auf die Fragen meiner Mitspielenden an. Für mich sind im Buch besonders folgende Abschnitte interessant:

  • Stealing Locations
  • Stealing Patterns
  • Stealing Descriptions

Ich freue mich darauf, die Info im Improspiel zu verhackstücken. IÄ.

 CC-BY-NC für die Textinhalte: Thorsten Panknin, 2023. Technisch ermöglicht durch Typemill.