Decaying Orbit von Storybrewers in Littlebox – Journeys

Ich hab neulich mal wieder eine Mail von den Storybrewers aus Australien bekommen, in der die beiden Mädels das Crowdfunding von Littlebox: Journeys ankündigen. Für mich sehr interessant: Decaying Orbit von Sidney Icarus.

Update: Es ist eine Spielsitzung bei YouTube in Englisch veröffentlicht worden, außerdem habe ich weitere Informationen zum Spiel hinzugefügt.

On a distant space station, an AI awakes. Its fragmented memory reveals a secret.

Damit hatten sie mich schon zu bestimmt 60 Prozent. KI im Weltraum inklusive fragmentierter Erinnerungen.

#Worum geht es?

Diese Angabe ist ohne Gewähr, aber es ist wahrscheinlich, dass das Spiel zum Beispiel beim Sphärenmeister zu bekommen sein wird.

Eine Raumstation befindet sich auf einem zerfallenden Orbit um einen weit entfernten Stern. Die Spielenden übernehmen gemeinsam die Rolle der Stations-KI, finden heraus, was zuvor passierte und entscheiden am Ende, was die Stations-KI als finale Nachricht zur Erde schickt, bevor die Station vergeht.

Die Geschichte wird mittels der Gedächtnisspeicher der KI erzählt: In jedem Zug zeichnen die Spielenden einen Ort der Station (zum Beispiel die Brücke oder die Solarpaneele) und greifen auf die Datenbanken zu. Mithilfe von Kameramaterial, wiedergefundenen Übertragungen und Auswertungen ergibt sich nach und nach ein Bild der Raumstation.

Das Spiel für 2 bis 6 Teilnehmende ist laut Designer Icarus für Leute ab 14 Jahren geeignet und benötigt keine Spielleitung, keine Vorbereitung und ist kartenbasiert. Es soll in 60 bis 120 Minuten spielbar sein. Es gibt drei vorgefertigte Stationen, die sich in ihrem Zweck und den damit verbundenen Mysterien und Ereignissen unterscheiden: Eine Kolonie-Station, eine Kampf-Station sowie eine Forschungs-Station.

#Spielstruktur und Ablauf

Das Spiel ist in die drei Akte Einleitung, Wendung und Epilog aufgeteilt. Deren jeweilige Spielkarte wird zu Beginn in einen Stapel von Karten verschiedener Orte und Räume der Station einsortiert. Zusätzlich gibt es je eine Karte für „verbesserten Speicherzugriff“ und „korrupten Speicher“, die die Suche nach Informationen beeinflussen. Der korrupte Speicher dient gleichzeitig auch als Sicherheitskarte im Spiel, ähnlich der X-Karte.

#Die Akte

Während der Einleitung wird der Alltag auf der Station beschrieben. Je nach ausgewähltem Stationstyp verändert das die Details der Geschichte.

Während der Wendung offenbart sich nach und nach, wie letztlich alles schiefging.

Während des Epilogs sendet die Stations-KI vor der Vernichtung eine letzte Nachricht an die Erde, und das Spiel endet. Die Station und das Spiel lassen dieselben Dinge zurück: Nichts Physisches, sondern nur Informationen und Erinnerungen.

#Erzählung

In Decaying Orbit wechseln sich die Spielenden ab, ziehen Karten und beschreiben aus der Sicht der KI den gezogenen Ort. Die Karten enthalten als Hilfen Impulse für eine mögliche Situation. Wie viel oder wenig erzählt wird, ist allen selbst überlassen, die anderen Spielenden können mit der Karte für den verbesserten Speicherzugriff jedoch um mehr Details bitten. Der Ausstieg aus der Szene wird frei entschieden: Ein guter Zeitpunkt kann sein, wenn die jeweiligen Ereignisse abgeschlossen wurden – auch Cliffhanger mitten in einer spannenden oder mysteriösen Situation sind möglich.

Das Besondere an dem Spiel ist ja, dass aus der Sicht der KI berichtet wird, und das wirkt sich auch auf die erhaltenen Eindrücke aus. Computer erfahren die Welt anders als wir Menschen: Anstelle von Augenlicht, Berührung, Geschmack und dem Hörsinn sind für sie die Ausgaben von Bildschirmen und Sicherheitskameras entscheidend. Auch das „Erinnern“ funktioniert etwas anders, über Spracheinträge, Datenbanken oder Infrarotbilder. Diese Eindrücke sollten verwendet werden.

Das Regelbuch wird zur Veröffentlichung auch ein Spielbeispiel enthalten, was ich immer gut finde. Regeltexte sind das Eine, tatsächliches Spiel etwas Anderes.

#Visuelles

Ich habe eine relativ weit fortgeschrittene Version der Regeln vorliegen (danke, Hayley!), die sehr, sehr gut aussieht. Neben Seiten mit weißem Hintergrund ist viel Rot und Orange zu sehen mit entsprechend eingefärbten Hintergrundbildern des Weltalls, in die graphische, technische Informationen wie Flugbahnen eingefügt sind. Die Farben symbolisieren die drohende Vernichtung der Station durch die Hitze des Sterns.

#Gedanken

Mich spricht Decaying Orbit inhaltlich und visuell sehr an. Die drohende Vernichtung der Station könnte für ein intensives Spielgefühl sorgen (wenn die Spielenden alle mitziehen) und dass wir die Erinnerungen einer KI rekonstruieren, fläscht mich sowieso. Wollt ihr das Spiel unterstützen, solltet ihr mit etwa 47 Euro rechnen – was für ein Oneshotspiel durchaus happig ist, aber allein der Versand aus Australien schlägt mit etwa 25 € zu Buche. Zum Crowdfunding von Littlebox: Journeys.

Diese Angabe ist ohne Gewähr, aber es ist wahrscheinlich, dass das Spiel zulm Beispiel beim Sphärenmeister zu bekommen sein wird.

 CC-BY-NC für die Textinhalte: Thorsten Panknin, 2023. Technisch ermöglicht durch Typemill.